Artikelzustand:
Neu: Neuer, unbenutzter und unbeschädigter Artikel in nicht geöffneter Originalverpackung (soweit eine ... Mehr zum Thema Zustand
Urheber/Copyright: © Dejan Jovanovic / fotolia.com
Hinweis: Das Wasserzeichen ist auf dem gekauften Artikel nicht vorhanden.
Bild auf Leinwand   Vector set of smiley icons

 

Von Bild auf Poster Deutschlandkarte Nordrhein Westfalen NRW

Horror // Am Skript zu „Halloween Haunt“ schrieben Scott Beck und Bryan Woods ungefähr zum selben Zeitpunkt, als sie auch das Drehbuch zu „A Quiet Place“ (2018) verfassten. Doch während sie bei dem Schocker um auf Geräusche reagierende Kreaturen den Bild auf Poster Die Russische Kapelle auf der Darmstädter Mathildenhöhe 2 Regiestuhl noch abgeben mussten, gelang es den beiden, bei „Halloween Haunt“ die Regie selbst zu übernehmen. Eli Roth als einer der Produzenten dürfte bei der Personalie seine Finger nachhaltig im Spiel gehabt haben – der Filmemacher („Bild auf Poster Dischmatal bei Davos - Schweiz “) fördert ja gern den Nachwuchs.

Mit „Halloween Haunt“ bewegen sich Beck und Woods im Feld des Slasherfilms, der nicht mehr unbedingt als originelles Subgenre des Horrorfilms gilt und kaum noch innovative Beiträge hervorbringt. Das gilt auch in diesem Fall. Die Handlung Bild auf Poster Drehrohrofen im Zementwerk folgt wieder mal einer Gruppe junger Leute auf dem Weg ins tödliche Unheil. Harper (Katie Stevens) plagt sich mit einem Freund (Samuel Hunt), der zu viel trinkt, sie geschlagen hat und nun mit Textnachrichten und Anrufen belästigt. Sie lässt sich von ihrer Campus-Zimmergenossin Bailey (Lauryn Alisa McClain) überreden, Halloween doch im Kreise der Clique zu verbringen. Ein abgelegenes „Haunted House“ verspricht jahrmarktlichen Gruselspaß. Bild auf Poster Driving on a Country Road Doch die Betreiber der Attraktion entpuppen sich als mord- und folterlüsterne Psychopathen.

 

Manchmal ist es ein Segen, wenn ein Unhold ohne jede Vorgeschichte aus dem Nichts kommt und sein Werden auch während des Geschehens völlig im Dunkeln bleibt. Hier jedoch haben wir ein paar üble Gesellen, die sich – wie auch immer – zusammengefunden und ein Horrorhaus aus dem Boden gestampft haben, um ihren mörderischen Trieben freien Lauf zu lassen. Das soll wohl einen Mythos erschaffen, erscheint aber nur wie „Kai aus der Kiste“. ein Polizist hatte bereitsVielleicht hatten Scott Beck und Bryan Woods auch einfach nur keine Idee, wie sie diese Mördergruppe ohne Logiklöcher bilden können. Sie sind einfach da in ihrem Haus, das sie mit allerlei Fallen und Hinterlistigkeiten ausgestattet haben, haben sich mehr oder weniger gruselige Masken aufgesetzt und harren der arglosen Gestalten, die da kommen. Interesse an den Psychopathen generiert man auf diese Weise allerdings nicht. Ohne die Bild auf Poster Duisburg skyline Szenenfotos wüsste ich gut zehn Tage nach der Pressevorführung von „Halloween Haunt“ schon nicht mehr, wie die Bösewichte aussahen.

Das gilt gleichermaßen für die vier jungen Frauen und zwei Männer, die den Fehler begehen, das Horrorhaus aufzusuchen. Mit Ausnahme von Harper erfahren wir nicht allzu viel über sie, und das Wenige reicht auch schon. Harper wiederum hat – Überraschung! – an einem Kindheitstrauma aufgrund ihres gewalttätigen Vaters zu knapsen. Wenn der mal wieder ihre Mutter schlug, Am Sonnabend und am Sonntag ist das jeweils ab 12 Uhr möglichversteckte sich die kleine Harper unter ihrem Bett – ein Ort, der dann auch im Horrorhaus eine Bedeutung erhält. Bild auf Poster Elderly vector silhouettes Dass diese Konstruktion alles andere als der Weisheit letzter Schluss ist – geschenkt.

 

Wäre „Halloween Haunt“ wenigstens ein Fest für Gorehounds, könnte man darüber hinwegsehen. Leider platziert sich der Streifen in der Hinsicht als nach Schema F ohne jedeBild auf Poster Elephants family on African savanna. Safari in Amboseli, K... Überraschung produzierte Dutzendware, die sich zu wenig traut. Zwei oder drei leidlich gelungene Metzelszenen sind einfach zu wenig. Der Wunsch nach einer niedrigen Altersfreigabe und damit ein potenziell größeres Kinopublikum war offenbar größer als das Interesse, Bild auf Poster Energy - Power die harten Hunde unter den Horrorfans anzusprechen. Die letztlich doch hohe Freigabe ab 18 Jahren überrascht mich ein wenig. Pünktlich zu Halloween terminiert, startet „Halloween Haunt“ am 31. Oktober parallel mit einem anderen Horrorfilm: „Scary Stories to Tell in the Dark“ vom Regisseur von „Trollhunter“ und „The Autopsy of Jane Doe“ kommt dabei mit deutlichem qualitativen Vorsprung aus den Startblöcken. Der Name Eli Roth verursacht zwar immerBild auf Poster Erechtheion with the Caryatids. Athens, Greece Aufsehen in der Horrorgemeinde, bürgt aber leider weder als Regisseur noch als Produzent immer für hochwertige Horrorkost.

Alle bei „Die Nacht der lebenden Texte“ berücksichtigten Filme von Eli Roth haben wir in unserer Rubrik Regisseure aufgeführt.

Länge: 92 Min.
Altersfreigabe: FSK 18
Originaltitel: Haunt
USA So waren im Januar die Importe zum Vorjahresmonat wegen der Zurückhaltung der Verbraucher um 15
Regie: Scott Beck, Bryan Woods
Drehbuch: Scott Beck, Bryan WoodsBild auf Poster fashion shop display window and clothes.
Besetzung: Katie Stevens, Will Brittain, Lauryn Alisa McClain, Andrew Caldwell, Shazi Raja, Schuyler Helford, Phillip Johnson Richardson, Chaney Morrow, Justin Marxen, Terry Partyka, Justin Rose, Damian Maffei, Schuyler White, Samuel Hunt
Verleih: splendid filmBild auf Poster ferrovia Retica - Passo del Bernina (CH)

 

Von Bild auf Poster Forest Trail

Horror // Nur vier Filme hat der kanadische Regisseur Maurice Devereaux aus Bild auf Poster Frau gibt Nachhilfe für Schüler Quebec gedreht, allesamt nach eigenem Drehbuch, und lediglich „Slashers“ (2001) und seine letzte Arbeit „End of the Line“ (2007) haben es zu deutschen Heimkino-Ehren gebracht. Steenkamp nach einem Streit vorsätzlich getötet zu habenWeshalb er seitdem dem Filmgeschäft Adieu gesagt hat, entzieht sich meiner Kenntnis, angesichts der Qualitäten von „End of the Line“ kann das bedauerlich genannt werden.

Bild auf Poster From below

Wahn oder Wirklichkeit?

nicht zu vermissen!-of set Vector Leinwand auf Bild icons smiley zdip4253410-Bilder Drucke

Devereaux’ letzte Regiearbeit beginnt mit erschreckenden Visionen, die zwei junge Frauen in der U-Bahn der kanadischen Metropole Montreal erleiden. Die zweite Frau wird vom von Maden bedeckten Gesicht eines Mannes derart in Panik versetzt, dass sie sich vor einen einfahrenden Zug wirft.Bild auf Poster Galaxy with stars and fantasy universe space. Im Anschluss lernen wir die erste Frau Karen (Ilona Elkin) besser kennen, die als Pflegerin in einer psychiatrischen Klinik arbeitet und dort einen Patienten nur mühsam gebändigt bekommt – der Mann fürchtet, Dämonen seien im Anmarsch. Der Arbeitstag gestaltet sich für Karen und ihre Kolleginnen und Bild auf Poster Gdansk Kollegen anstrengend, da viele Insassinnen und Insassen sich unruhig bis panisch gebärden. Liegt es am Vollmond und der Mondfinsternis? Als sei das nicht genug, erfährt Karen, dass eine ihrer Patientinnen Selbstmord begangen hat – die oben erwähnte zweite Frau.

nachdem er sich über einen Polizeifotografen lustig gemacht hatte

Wirklichkeit oder Wahn?

Ein Briefumschlag mit seltsamen gemalten Bildern beunruhigt Karen. Als ihre Spätschicht endet, nimmt sie selbst die U-Bahn nach Hause. Bild auf Poster girl on bicycle Auf dem Bahnsteig wird sie von einem anderen Fahrgast (Robin Wilcock) belästigt, der freundliche Mike (Nicolas Wright) hilft ihr aus der Bredouille. Kurz nach der Abfahrt stoppt der spärlich besetzte Zug auf freier Strecke mitten im Tunnel, und die Bild auf Poster Golden retriever puppy dog and british cat sleeping togeth... Waggon-Beleuchtung fällt aus. Offenbar hat jemand die Notbremse betätigt. Für sich erst einmal kein Grund zur Besorgnis, noch ahnen Karen und Mike nicht, welches Grauen sie erwartet.

Schnell entwickelt „End of the Line“ eine Unerbittlichkeit, die sprachlos macht und die Spannungsschraube in Drehung versetzt. Einige Entwicklungen kommen so überraschend daher, dass ich von weiteren Angaben zur Handlung absehe, um jedweden Bild auf Poster Grotte di Castellana Spoiler zu vermeiden. Nicht alles wirkt schlüssig eingebaut. Die dämonischen Vorahnungen von Karens Patient zu Beginn etwa dienen eher dem Erzeugen von Stimmung, einen Bezug zur Story haben sie nicht. Oder vielleicht doch?! Bild auf Poster Hamburg @ night Die schauspielerischen Leistungen schwanken, aber das ist zum einen logisch, da das Budget zweifellos keine Gage für versierte Darstellerinnen und Darsteller hergab; zum anderen kann ich damit im Indie-Sektor gut umgehen.